HSV Logo
Die Mini-Liga legt los
Der Spielplan der Vorrunde ist da
Die neue Mini-Liga-Saison beginnt endlich. Ganze acht Spieltage und 25 Begegnungen werden benötigt, um erst einmal in die Gänge zu kommen.
Viele Kinder freuen sich auf den Start.
Zwar gibt es nach der Abschaffung des Schwimmunterrichtes nur noch eine Schulmannschaft, trotzdem ist das Teilnehmerfeld auf elf Mannschaften angestiegen. Interessant, nicht wahr, Frau Sportsenatorin?
Mit im Boot sind jetzt auch drei Teams aus Hamburgs Umland.
Genau wie im Vorjahr teilt sich die Mini-Liga in mehrere Abschnitte und Gruppen auf. Das große Vorbild ist dabei die Deutsche Wasserball-Liga. Es hat sich auch beim Nachwuchs gezeigt, dass es so wesentlich spannendere Spiele gibt.
Wie die Liga funktioniert, steht hier. Außerdem gibt es den Spielplan der Vorrunde.
Die Vorrunde
Zu Beginn wurden die elf Mannschaften in zwei Gruppen gelost:

Gruppe A Gruppe B
ATSV Kraken ETV Miezen
Buxtehuder SC Sportteam
Bremen 10 / Weser Gut Heil Itzehoe
ETV Sharks HTB62 Belugas
HTB62 Orcas Schule Ludwigstraße
SV Poseidon ...

In der ersten Runde spielt jede Mannschaft gegen die anderen aus der Gruppe. Danach kommen die beiden drei jeder Gruppe in die Meistergruppe und die anderen in die Hoffnungsrunde.

Die Zwischenrunde
Wieder zwei Gruppen (Gruppe C und D) mit fünf und sechs Teams. Wieder spielt jede Mannschaft gegen die drei anderen. In der Meistergruppe geht es mit sechs Teams um die Platzierung für das Play-Off. Aus der Hoffnungsgruppe kommen nur die beiden ersten ins Play-Off, wenn sie in der Relegation gegen Platz 5 und 6 aus der Meistergruppe gewinnen.
Das Play-Off

Kurz vor der Endrunde ist wieder alles offen:
Platz 1 spielt gegen Platz 6,
Platz 2 spielt gegen Platz 5 und
Platz 3 spielt gegen Platz 4.
Wenn es da mal keine Überraschungen gibt.
Es wird um den Einzug in die Endrunde gespielt.
Die Gewinner kommen weiter, die Verlierer spielen nur um Platz 4.

Die Endrunde

Die drei Gewinner des Play-Offs spielen um die Plätze 1 bis 3,
die drei Verlierer des Play-Offs spielen um die Plätze 4 bis 6 und
die anderen Mannschaften spielen um die Plätze 7 bis 11.


Vorrunde und Zwischenrunde werden bis Juli mit insgesamt 50 Spielen ausgetragen. Nach den Sommerferien folgt die Relegation. Play-Off und Endrunde werden an einem Sonntag im Herbst im St. Pauli-Bad ausgetragen.
Die Mannschaften

Die ATSV Kraken sind einer der beiden Favoriten der Liga. Seit drei Jahren mischen die Kinder aus Altona mit und haben 2005 nach einer packenden Vorrunde das Finale deutlich gewonnen. Die Kraken trainieren mehrmals wöchentlich in Blankenese.

Der ETV hat gleich zwei Mannschaften am Start. Und wie es sich für einen Verein, der eine Frauenmannschaft in der Bundesliga hat, gibt es mit den „Miezen“ auch eine reines Mädchenteam. Der ETV trainiert in St. Pauli.

Der Sportteam ist ein Stammverein des Wasserball-klubs „Sportteam“. Mit seiner E-Jugend nimmt er zum ersten Mal an der Mini-Liga teil. Viel Erfolg.

Der HTB62 schickt zwei Mannschaften ins Rennen. Die Orcas sind kleine Favoriten, denn sie haben schon öfter diese Liga gewonnen. Beide Teams trainieren mehrmals wöchentlich in St. Pauli.

Der SV Poseidon ist mit seiner E-Jugend dabei. Der Traditionsklub trainiert mit seinem Nachwuchs in Lurup und St. Pauli und im Sommer im eigenen Freibad Olloweg.

Die Schule Ludwigstraße aus dem Schanzenviertel ist seit Beginn des Mini-Liga dabei. Nicht unterschätzen: Im letzten Jahr landete das Team nach einem Wahnsinns-Play-Off auf Platz 2.

In diesem Jahr haben wir zum ersten Mal drei Mannschaften aus dem Hamburger Umland dabei. Die Teams freuen sich über jede Gelegenheit, ins Wasser zu springen und zu spielen. Die gibt’s in Hamburg und ihr seid willkommen. Klar könnt auch ihr bei uns Meister werden, aber erst müsst ihr gewinnen...

Der Spielplan
Der Spielplan der Vorrunde steht hier.
Eine druckbare Version zum Runterladen gibt es hier.
Aktuelle Ergebnisse und der offizielle Spielplan stehen beim Sportteam.

 

Fenster schliessen