HSV Logo
Der Hamburger Wasserballsommer
Was hier so alles mit Ball ins Wasser springt...

von Philipp Kopf
Noch ist es mitten im Winter, aber die Sommersaison kann beginnen. Die Hamburger Wasserballer haben ihre Ligen und Wettbewerbe organisiert.
Es ist ganz schön was los und wir freuen uns auf viele schöne Spiele vor tausenden Zuschauern (im Kaifubad) und vielleicht auch einige handfeste Überraschungen.

Deutsche Wasserball-Liga Frauen

Der ETV geht weiterhin mit seinen Mädels auf Punkte- und Torejagd und hat dabei das ganze Bundesgebiet zu bewältigen. Die regelmäßigen Höhepunkte steigen im Dulsbergbad.
2. Liga Nord
Mit Gut Heil Billstedt und dem SV Poseidon sind gleich zwei Herrenmannschaft in der höchsten Spielklasse Norddeutschlands vertreten. Auch diese Heimspiele finden in der Dulsberg-Arena statt.
Die Hamburger Meisterschaft
In Hamburg gibt es insgesamt neun Wasserball-Ligen. In jeder Liga werden Meister ausgespielt, Auf- und Absteiger festgelegt. Die Meldeeröffnung am 11. Januar ergab folgende Ligeneinteilung:
Oberliga
Eimsbüttler TV 1, Gut Heil Billstedt 2, Hamburger Jugend, HTB62 Erste, Sportteam 1, SV Poseidon 2 und 2½, SZ Elmshorn und der Winsener SV.
In der Oberliga wird eine einfache Hinrunde gespielt. Danach spielen die ersten vier Teams eine Meisterrunde und die restlichen fünf gegen den Abstieg.
Stadtliga
Altonaer TSV, Eimsbüttler TV 2, Gut Heil Billstedt 3, Hamburger Gehörlosen SV, HTB62 Zweite, Sportteam 2, SV Poseidon 3 und 5.
Frauenliga
Eimsbüttler TV 1, Eimsbüttler TV 2, Eimsbüttler TV Jugend und das Sportteam.
Mastersliga
Altonaer TSV, SC Delphin, Sportteam, SV Poseidon und SV Poseidon AK 45.
B-Jugend
Eimsbüttler TV Mädchen, GHB/ATSV, HTB62 Anacondas, Sportteam, SV Poseidon und der Winsener SV.
C-Jugend
Altonaer TSV, Eimsbüttler TV Mädchen, GHB Haie, HTB62 Flippas, Sportteam und der SV Poseidon.
D-Jugend
Altonaer TSV, ETV Sharks, GHB, HTB62 Piranhas und Barracudas, SV Poseidon.
E-Jugend
ATSV, Bremer SC, ETV Miezen, ETV Sharks, Gut Heil Itzehoe, HTB62 Orcas und Belugas, Schule Ludwigstraße, SV Poseidon.
F-Jugend
ATSV, HTB62 Belugas und Gangstas und die Schule Ludwigstraße.
Der Hamburger Wasserball-Pokal
Zehn Mannschaften haben sich um die Teilnahme in diesem Wettbewerb beworben. Es gibt eine Vorrunde in drei Gruppen, danach geht es in eine Zwischenrunde und schließlich im K.O.-System bis zum Finale weiter. Die Meldeeröffnung am 11. Januar ergab folgenden Ablauf des Pokalwettbewerbes:
Vorrunde
Gruppe A
Gruppe B
Gruppe C
ATSV
ETV Frauen
GHB 2
ETV 1
HTB62 Erste
SVP 2
Sportteam
SZ Elmshorn
SVP 2½
Winsener SV
Zwischenrunde
Die beiden erstplatzierten Teams der Vorrundengruppen spielen in der Zwischenrunde nach folgendem Ablauf weiter, der ebenfalls am 11. Januar gelost wurde:
Gruppe D
Gruppe E
2. Gruppe A
1. Gruppe A
1. Gruppe C
1. Gruppe B
2. Gruppe C
2. Gruppe B
Halbfinale
1. Gruppe D gegen 2. Gruppe E
2. Gruppe D gegen 1. Gruppe E
Finale und Spiel um Platz 3
Hier spielen jewiels die beiden Gewinner und Verlierer aus dem Halbfinale gegeneinander. Wahrscheinlich wieder einmal auf dem Wasserballtag im September - bis dahin sind aber noch viele Schlachten zu schlagen. Viel Erfolg dabei.
Ergebnisdienst
Alle Ergebnisse stehen aktuell unter www.sportteamhamburg.de

 

Fenster schliessen