hsv-logo.gif (2033 Byte)
Ab jetzt nur noch Endspiele
Die Vorrunde der Mini-Liga ist zuende
Die ersten Schlachten sind geschlagen. Alle acht Mannschaften konnten sich zum ersten Mal aneinander messen. Dabei wurden die Favoriten ihren gesetzten Erwartungen gerecht. Aber auch eine Schulmannschaft mischt noch kräftig mit.
Besonders in der Vorrundengruppe A gab es aber auch heiße Duelle um den heiß begehrten Platz hinter den Kraken, der vorzeitig den Einzug ins Play-Off bot.
Die Ergebnisse
907 - Gruppe B Mittwoch, 15. Februar
ETV
- HTB62 Orcas
1 : 15
908 - Gruppe B Mittwoch, 15. Februar
Schule Laeiszstraße
- Schule Ludwigstraße
5 : 7
909 - Gruppe B Mittwoch, 15. Februar
Schule Laeiszstraße
- ETV
5 : 7
910 - Gruppe A Freitag, 17. Februar
SV Poseidon
- Rudolf-Ross Haie
13 : 2
911 - Gruppe A Freitag, 17. Februar
SV Poseidon
- HTB62 Barracudas
8 : 2
912 - Gruppe A Freitag, 17. Februar
Rudolf-Ross Haie
- HTB62 Barracudas
5 : 9
Die Tabelle nach der Vorrunde
Gruppe A
Platz Mannschaft
Punkte
Tore
1. ATSV Kraken
6 : 0
28 : 7
2. SV Poseidon
4 : 2
22 : 12
3. HTB62 Barracudas
2 : 4
13 : 21
4. Rudolf-Ross Haie
0 : 6
11 : 34
Gruppe B
Platz Mannschaft
Punkte
Tore
1. HTB62 Orcas
6 : 0
33 : 6
2. Schule Ludwigstraße
4 : 2
23 : 20
3. ETV
2 : 4
14 : 31
4. Schule Laeiszstraße
0 : 6
10 : 23
Die ersten beiden Mannschaften ziehen in die Meistergruppe der Zwischenrunde ein und sind bereits für das Play-Off qualifiziert.
Die dritt- und viertplatzierten Mannschaften ziehen in die Hoffnungsrunde ein und müssen sich dort erneut um den Einzug ins Play-Off qualifizieren.
Der offizielle Spielplan der Zwischenrunde steht weiter unten oder unter www.sportteamhamburg.de
Bericht

Zwei Spieltage Mini-Liga liegen hinter uns. Am Mittwoch wurde in der Vorrundengruppe B und am Freitag in der Gruppe A gespielt.

In der Gruppe B machten die Fizemeister des Vorjahres "HTB62 Orcas" zunächst einmal alles klar. Mit einem 15:1 gegen ETV gaben sie die Lufthoheit nur kaum ab und erreichten einen sicheren ersten Platz. Nach diesem Spiel setzte die Hektik ein, denn die drei anderen Teams wollten alle auf den bequemen zweiten Platz. Mit erstaunlich gewitzter Spielweise traten die Ludwigstraßenschüler auf und gewannen die beiden Spiele - wenn auch überraschend knapp. ETV und Schule Laeiszstraße bekommen in der Zwischenrunde nun leichtere Gegner.

In Gruppe A führten die "ATSV Kraken" das Feld an und konnten auch nicht mehr vertrieben werden, denn sie hatten schon alle Spiele hinter sich. Auch hier sollte es eine spannende Entscheidung um den zweiten Gruppenplatz geben. Ein wenig spät aber besser als nie und überhaupt nicht unfit gingen die Poseidonen ins Wasser und zeigten der Rudolf-Ross-Schule zunächst, wie man effektiv Wasserball spielen kann.
Zugegebenermaßen brachten die SVP-Spieler allerdings auch etwa das Doppelte auf die Waage wie ihre Gegner. Die spielten tapfer das Spiel durch und überraschten zweimal mit Ferntreffern aus der Tiefe des Raumes. Auch die F-Jugend vom HTB62, die "Barracudas", zahlte gegen Poseidon Lehrgeld und so war der zweite Platz bereits vor dem letzten Spiel entschieden. So blieb als letztes Spiel der Vorrunde das Kellerduell zwsichen den "Haien" der Rudolf-Ross-Schule und den "Barracudas".
Damit sind die drei Vereine ATSV, HTB62 und SV Poseidon und siehe da: Eine Schulmannschaft von der Ludwigstraße in der Meisterrunde. Sie spielen jetzt um die besseren Plätze für das Play-Off, für das sie sicher qualifiziert sind.
Der ETV, der kleinere Nachwuchs vom HTB62 und die beiden Schulen Laeiszstraße und Rudolf-Ross haben es in der Hoffnungsrunde ein wenig stressiger. Nur die ersten beiden dieser Runde sind beim Play-Off dabei. Die beiden anderen Teams spielen zweimal um Platz 7.
Wer dieses Spielsystem unverständlich und unübersichtlich findet, der höre auf folgende Argumente:
• Jede Mannschaft hat gleich viele Spiele.
• Ab jetzt (nach der Vorrunde) hat jedes Team etwa gleichstarke Gegner.
• Unsere Erfahrung: Die Kinder kapieren das System.
• Die großen Wasserballer spielen ebenfalls mit diesem System.
Die Zwischenrunde
Es wird wieder in zwei Gruppen gespielt:
Meisterrunde (Gruppe C)
ATSV Kraken
HTB62 Orcas
SV Poseidon
Schule Ludwigstraße
Hoffnungsrunde (Gruppe D)
ETV
HTB62 Barracudas
Rudolf-Ross-Schule
Schule Laeiszstraße
5. Spieltag
Mittwoch, 29. März
18.00 Uhr 913 - Gruppe D
ETV
- HTB62 Barracudas
:
18.20 Uhr 914 - Gruppe D
Schule Laeiszstraße
- Rudolf-Ross-Schule
:
18.40 Uhr 915 - Gruppe D
Schule Laeiszstraße
- ETV
:
6. Spieltag
Freitag, 31. März
18.00 Uhr 916 - Gruppe C
SV Poseidon
- ATSV Kraken
:
18.20 Uhr 917 - Gruppe C
Schule Ludwigstraße
- HTB62 Orcas
:
18.40 Uhr 918 - Gruppe C
SV Poseidon
- HTB62 Orcas
:
7. Spieltag
Mittwoch, 5. April
18.00 Uhr 919 - Gruppe D
Schule Laeiszstraße
- HTB62 Barracudas
:
18.20 Uhr 920 - Gruppe D
Rudolf-Ross-Schule
- ETV
:
18.40 Uhr 921 - Gruppe D
HTB62 Barracudas
- Rudolf-Ross Haie
:
8. Spieltag
Freitag, 7. April
18.00 Uhr 922 - Gruppe C
ATSV Kraken
- Schule Ludwigstraße
:
18.20 Uhr 923 - Gruppe C
SV Poseidon
- Schule Ludwigstraße
:
18.40 Uhr 924 - Gruppe C
ATSV Kraken
- HTB62 Orcas
:
Die Mini-Liga freut sich wieder über viele Zuschauer und Fans am Beckenrand.
Straßenschuhe sind nicht erlaubt - bitte Badelatschen mitbringen.
Aus gegebenem Anlass bitten wir um Folgendes:
Der Einlass wird auf 17.45 Uhr nach hinten verlegt.
Nehmt Rücksicht auf Badegäste, v.a. freitags auf die Baby-Kurs-Teilnehmer.
Das Becken darf erst ab 18.00 Uhr benutzt werden.

Außerdem bitten wir um eine ökonomischere Parkplatzkultur. Die Kinder aus St. Pauli oder der Neustadt kommen am besten gar nicht mit dem Auto...

Die Endrunde
Der letzte Spieltag der Mini-Liga 2006 findet statt
• am Sonntag, den 8. Mai
• von 10 bis 14 Uhr
• im St. Pauli-Bad
An diesem Tag sind alle Mannschaften dabei.
Zuerst spielen sie ein Play-Off und dann wird in zwei Finalrunden über die endgültige Tabelle entschieden. Jedes Spiel ist ein Endspiel!
Nach der Endrunde findet die Siegerehrung statt.
An diesem Tag sind natürlich auch Zuschauer und Fans willkommen. Allerdings muss an diesem Tag Eintritt bezahlt werden, denn wir spielen parallel zum öffentlichen Badebetrieb. Dafür dürfen die Zuschauer natürlich auch baden gehen.
Mehr zu diesem Event gibt es demnächst hier.

 

Fenster schliessen