HSV Logo

Universiade 2007
09.08.-14.08.07 (Schwimmwettbewerbe) in Bangkok

von Kai Steinbrunn und Mike Utermöhlen

Einige der deutschen Spitzenschwimmer sind aus Paris direkt weitergereist nach Bankok, wo sie als Vertreter des Deutschen Hochschulsports an der Universiade teilnehmen. Mit dabei ist aus Hamburg auch Jens Thiele (SV Eidelstedt)


Dritter und vierter Wettkampftag 11.08./12.08.07

Helge Meeuw hat es allen Zweiflern gezeigt. Und spätestens seit dem Auftritt des Europarekordlers über 100m Rücken in Paris vor Wochenfrist, gab es derer viele. Der Frankfurter hat sie aber alle Lügen gestraft und schwamm an diesem Wochenende bei der Universiade in Bangkok gleich zweimal zu Gold. Am Samstag siegte er in 0:25,42 über 50m Rücken und am heutigen Sonntag schwamm er in 0:54,21 über 100m Rücken ganz nach oben auf das Treppchen. Wenn auch die Zeiten keine Bestleistungen waren, so konnte Meeuw doch beweisen, dass er zurecht als einer der aussichtsreichsten Athleten bei den deutschen Beckenschwimmern für die Spiele in Peking gehandelt wird.
Über 200m Lagen konnte sich bei den Männern der Deutsche Rekordhalter Kamil Kasprowicz für das A-Finale qualifizieren. Hier schwamm er in 2:01,50 auf den fünften Platz.

Eine sehr bestürzende Nachricht lief heute in den späten Nachmittagsstunden über die Agenturen. Peter Lurz, Referent Freiwasser im DSV, der Vater von Thomas und Schwiegervater von Annika Lurz, starb laut diesen Meldungen am Samstag an einem Herzinfarkt. Thomas und Annika Lurz haben daraufhin vorzeitig den Wettkampf in Bangkok beendet und sind nach Deutschland zurückgekehrt. Unser Mitgefühl gehört der Familie und den Freunden des Verstorbenen.


Zweiter Wettkampftag am 10.08.07

(ks) Für die herausragende persönliche Leistung sorgte bei den deutschen Schwimmern heute Jens Thiele (SVE)! Als Startschwimmer der deutschen 4x100m Freistilstaffel schwamm er ganz hervorragende 0:49,65. Gemeinsam mit seinen Staffelkollegen (Helge Meeuw, Johannes Dietrich, Oliver Wenzel) reichte es es in einem wirklich hochklassig besetzten Feld zu einem sehr guten fünften Platz im A-Finale.
Kurz zuvor hatte Weltrekordlerin Britta Steffen (Berlin) im Finale über 100m Freistil in 0:54,36 die zweite Goldmedaille für das deutsche Team gewonnen. Im gleichen Rennen schwamm die Würzburgerin Annika Lurz in 0:55,50 auf den fünften Platz.
Wir freuen uns inbesondere für Jens Thiele, der bewiesen hat, dass er sehr wohl in der Lage ist, bei einem internationalen Höhepunkt Bestleistungen abzurufen und das sogar unter der besonderen Belastung als Startschwimmer einer Staffel. Herzlichen Glückwunsch Jens!


Erster Wettkampftag am 09.08.07

(ks) Genau wie letze Woche in Paris, sorgte die Wolfsburgerin Janne Schäfer auch in Bangkok für den ersten Erfolg der deutschen Schwimmer. Über ihre Paradestrecke, die 50m Brust, war sie erneut nicht zu schlagen. In ganz hervorragenden 0:30,99 sicherte sie sich die Goldmedaille. Die in Bochum studierende Sonja Schöber schwamm in diesem A-Finale in 0:32,28 auf den achten Platz.
Die zweite Medaille des heutigen Tages war eine Gemeinschaftsproduktion von Britta Steffen, Annika Lurz, Katharina Schiller und Sonja Schöber. Über 4x100m Freistil musste sich das deutsche Quartett in 3:42,68 nur den Amerikanerinnen und Chinesinnen geschlagen geben.
Bei den Herren konnte sich nur der Deutsche Rekordhalter über 200m Lagen, Kamil Kasprowicz, für ein A-Finale qualifizieren. Hier schwamm er über 200m Brust in 2:14,00 auf den siebten Platz. Helge Meeuw trat heute über 200m Schmetterling an und musste sich in 2:02,03 mit einem enttäuschenden 18. Platz begnügen.


Mehr Informationen und aktuelle Ergebnisse der Veranstaltung finden Sie auf der Veranstaltungsseite

Pressestimmen:
12.08.07 mainpost.de SV05-Präsident Peter Lurz (61) tot
11.08.07 1aSport.de Meeuw schwimmt bei Universiade zu Doppel-Gold
10.08.07 YAHOO! Sport Britta Steffen gewinnt Universiade-Gold
10.08.07 FOCUS online Erstes Gold für Steffen in Bangkok
09.08.07 Tages-Anzeiger (SUI) Rigamonti: Gold und Rekord
09.08.07 ZEIT online Janne Schäfer gewinnt Gold bei Universiade

Fenster schliessen