HSV Logo

3. Wettkampftag (08.06.07)
von Kai Steinbrunn

Zusammenfassung

Auch am heutigen dritten Wettkampftag blieben die Hamburger Athleten auf der Erfolgsspur und konnten weitere sieben Medaillen erschwimmen. Damit wurde die Gesamtzahl an Medaillen des letzten Jahres bereits jetzt eingestellt.

Jason Marcus (92, AMTV-FTV) schwamm über 200m Freistil mit neuer persönlicher Bestzeit in 1:59,28 zu seinem zweiten Meistertitel.

Über 50m Schmetterling gewann der Schmetterlingsspezialist Marcel Luck (89, AMTV-FTV) die Goldmedaille und blieb mit 0:25,14 nur 4/100 über der JEM-Norm. Somit bleiben Marcel morgen und am Sonntag noch die 100m und 200m Schmetterling, um sich für die diesjährige Junioren-EM (Antwerpen) zu qualifizieren.

Silbermedaillen gab es heute für Dagny Jensen (91, AMTV-FTV) in 1:14,87 über 100m Brust und Sven Thöne (88, AMTV-FTV) in 1:51,89 über 200m Freistil. "Das Rennen von Sven war ganz großes Kino! An der letzten Wende war er noch an Platz 4 und legte dann eine wahnsinnige letzte Bahn hin. Ein geiles Rennen und eine Superleistung von Sven"; freute sich der Hamburger Verbandstrainer Jörg Freyher.

Über Bronzemedaillen freuten sich Leif Ahme (89, SV Poseidon) in sehr guten 2:21,65 über 200m Brust, Kristin Geppert (89, HSC) in 1:17,54 über 100m Brust und Alessa Dörling (88, HSC) in 4:29,04 über 400m Freistil.

Allen Medaillengewinnern gratulieren wir auch heute ganz herzlich.

"Neben den Medaillengewinnern möchte ich heute besonders Natalija Kokorus [92, SGS Hamburg - d. Red.] erwähnen, die sich zu dieser DJM hin ganz hervorragend gesteigert hat und heute mit einem Finalplatz über 100m Brust belohnt wurde," freute sich Jörg Freyher.

Als Vertreter des Vorstandes des Hamburger Schwimmverbandes reiste Andreas Wolf heute nach Dortmund und hatte nicht zuletzt eine kleine motivierende Ansprache für das Hamburger Team im Gepäck.

Richtig große Augen machten die Hamburger Athleten dann, als der Hamburger WM-Teilnehmer Jens Thiele (SVE) in der Schwimmhalle erschien, um die Athleten anzufeuern. Jens war heute morgen um kurz nach 5 Uhr in Hamburg in die Bahn gestiegen und wird bis Sonntag in Dortmund bleiben, um das Team zu unterstützen. Wir finden: Eine tolle Geste des amtierenden Deutschen Meisters über die 200m Rücken!!!

Fenster schliessen